• Seit über 475 Jahren wird in der Brauerei Spezial in der Oberen Königstraße 10 in Bamberg das bekannte Bamberger Rauchbier gebraut und ausgeschenkt.

Über die Faschingstage geschlossen: von Samstag, 10. Februar bis einschließlich Sonntag, 18. Februar

Liebe Gäste und Kunden,
wir haben vom Samstag, den 10.02. bis einschließlich Sonntag, den 18.02. geschlossen und können daher keine Bewirtungen und Zimmerreservierungen anbieten.
Ab Montag, den 19. Februar, sind wir wieder für Sie da. Unsere Mitarbeiter und wir selbst freuen uns auf ein paar erholsame Tage!

Der Brauereibetrieb läuft selbstverständlich normal weiter und der Flaschenbierkauf ist während dieser Zeit von Montag bis Freitag von 9:00 bis 13:00 Uhr geöffnet – während dieser Zeit sind wir meist auch telefonisch erreichbar. Samstag und Sonntag kein Verkauf!

E-Mails können während dieser Zeit leider nur sporadisch bearbeitet werden – Reservierungsanfragen für die Gaststätte sind ausschschließlich telefonisch möglich.
Hierfür bitten wir zusammen mit unserem Team um Ihr Verständnis!

Ihre Familie Merz

*****

Seit dem 1. Jan. 2024 wieder 19% MwSt auf Speisen im Gasthaus: die Politik führte die Ungerechtigkeit wieder ein…

am Imbiss, Essen außer Haus, Essenslieferungen (meist mit viel Müll) = nur 7% MwSt.

Gasthäuser, Kita- und Schulverpflegung und Seniorenheime = volle 19% MwSt.

Diese 12% Mehrkosten müssen wir leider wieder umlegen und natürlich 1:1 an das Finanzamt abführen…

Insgesamt kassiert der Staat nahezu 1/5 (ein Fünftel) der ausgewiesenen Speisenpreise!

Ist dies gerecht im Vergleich zum Imbiss und im Vergleich zu den meisten anderen Ländern in der EU wo für Speisen – egal ob im Lokal oder ToGo – eine reduzierte MwSt. gilt???

Dies stimmt uns sehr nachdenklich!

__________________

Wir fordern weiterhin die Rücknahme der MwSt.-Erhöhung auf Speisen!

Nur 7% sind fair und gerecht!

*********************************************************************

Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag geöffnet von 9:00 – 22:30 Uhr
(Küche von 11:30 – 13:45 und von 16:45 – 20:30)

Samstags von 9:00 bis 14:00 Uhr (Küche von 11:30 – 13:30)
ab 14:00 Uhr geschlossen!

Sonntags von 9:00 bis 21:00 Uhr (Küche von 11:30 – 13:45 und von 16:45 – 20:00)

An Feiertagen gegebenenfalls geänderte Öffnungszeiten!

*****

Rarität: Unser Rauchmalz machen wir selbst – eine absolute Seltenheit:

seit 1536 wird in der Brauerei Spezial Rauchbier gebraut. Den einzigartigen Geschmack verdanken unsere Brauspezialitäten vor allem dem Trocknen des Braumalzes über offenem Buchenholzfeuer. Weichen, Keimen, Darren, Schroten – das Aufbereiten des Braumalzes, dessen Grundlage Biogerste aus der Region um Bamberg ist, all das machen wir selbst. Eine Handwerkskunst, die seit vielen Generationen immer auf die selbe, eben ganz spezielle Art erfolgt. Eine mühevolle, aufwändige Handarbeit, die sich Brauer auf der ganzen Welt heutzutage nur noch ganz selten machen.

Eine filmische Dokumentation, produziert von „Private Braugasthöfe„, bietet einzigartige Einblicke in den Herstellungsprozess in unserer Brauerei und Mälzerei.

Bereits im Jahre 1536 urkundlich erwähnt, ist die Brauerei Spezial seit 1898 im Besitz der Familie Merz.

Neuigkeiten aus unserem Brauereigasthof …

Unsere Küche versorgt Sie – passend zum Rauchbier – mit bodenständiger, fränkischer HausmannskostUnsere Küche versorgt Sie – passend zum Rauchbier – mit bodenständiger, fränkischer Hausmannskost. Ein Beispiel: Das Schäuferla mit Kloß und Sauerkraut.

Fränkische Köstlichkeiten für den kleinen oder großen Hunger …

Brauerei Spezial | Obere Königstrasse 10 | 96052 Bamberg
Telefon: +49 951 243 04 | Fax: +49 951 263 30 | brauerei-spezial[at]t-online.de

7 % MwSt. auf Speisen müssen bleiben – helfen Sie der Gastronomie!

Ihre Gasthäuser bieten Ihnen täglich von früh bis spät:
einen trockenen, warmen und beleuchteten Sitzplatz, einen sauberen Teller mit Besteck (= Mehrweg !), die Bedienung kommt zu Ihnen an den Platz und Sie haben viele gute Gespräche mit Freunden oder anderen Gästen – dies alles und noch viel mehr soll mit erhöhter Mehrwertsteuer bestraft werden?

Es wäre widersprüchlich und ungerecht, frisch zubereitetes Essen in unseren Gaststätten ab dem 1. Januar 2024 wieder mit 19% zu besteuern, während am Imbiss, auf Essen zum Mitnehmen, im Supermarkt oder bei der Essenslieferung weiterhin nur 7% Mehrwertsteuer erhoben werden.

Sicherlich wird sich das derzeitige Gasthaussterben gewaltig beschleunigen wenn die momentane und gerechte Gleichbehandlung wieder abgeschafft wird.

Dann wird wohl wieder ein Stück Kultur, Lebensfreude und Lebensqualität für immer verschwinden…

Bitte setzen auch Sie sich dafür ein dass es nicht soweit kommt – die 7% Mehrwertsteuer auf Speisen müssen bleiben!

Hier können Sie die vom deutschen Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA gestartete Petition unterstützen:
https://www.openpetition.de/petition/online/keine-steuererhoehung-7-mehrwertsteuer-auf-speisen-in-der-gastronomie-muessen-bleiben

***

Der neueste totale Quatsch:

aus Steuergeldern hochbezahlte Ökonomen des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) haben analysiert, daß der reduzierte Mehrwertsteuersatz in der Gastronomie nur Reichen und Kinderlosen hilft. Da nur diese die Gastronomie nutzen.

In Franken, Bayern und natürlich im gesamten Deutschland ist es definitiv nicht so! Zumal auch Kita- und Schulverpflegung betroffen sind.
Fest steht: dies ist eine einseitige, theoretische und vor allem dumme Sichtweise, die wesentliche Fakten ausblendet.

Es braucht Politik für die Menschen!

__________________

Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag geöffnet von 9:00 – 22:30 Uhr
(Küche von 11:30 – 13:45 und von 16:45 – 20:30)

Samstags von 9:00 bis 14:00 Uhr (Küche von 11:30 – 13:30)
ab 14:00 Uhr geschlossen!

Sonntags von 9:00 bis 21:00 Uhr (Küche von 11:30 – 13:45 und von 16:45 – 20:00)

An Feiertagen gegebenenfalls geänderte Öffnungszeiten!

*****

Rarität: Unser Rauchmalz machen wir selbst – eine absolute Seltenheit:

seit 1536 wird in der Brauerei Spezial Rauchbier gebraut. Den einzigartigen Geschmack verdanken unsere Brauspezialitäten vor allem dem Trocknen des Braumalzes über offenem Buchenholzfeuer. Weichen, Keimen, Darren, Schroten – das Aufbereiten des Braumalzes, dessen Grundlage Biogerste aus der Region um Bamberg ist, all das machen wir selbst. Eine Handwerkskunst, die seit vielen Generationen immer auf die selbe, eben ganz spezielle Art erfolgt. Eine mühevolle, aufwändige Handarbeit, die sich Brauer auf der ganzen Welt heutzutage nur noch ganz selten machen.

Eine filmische Dokumentation, produziert von „Private Braugasthöfe„, bietet einzigartige Einblicke in den Herstellungsprozess in unserer Brauerei und Mälzerei.

Bereits im Jahre 1536 urkundlich erwähnt, ist die Brauerei Spezial seit 1898 im Besitz der Familie Merz.

Neuigkeiten aus unserem Brauereigasthof …

Unsere Küche versorgt Sie – passend zum Rauchbier – mit bodenständiger, fränkischer HausmannskostUnsere Küche versorgt Sie – passend zum Rauchbier – mit bodenständiger, fränkischer Hausmannskost. Ein Beispiel: Das Schäuferla mit Kloß und Sauerkraut.

Fränkische Köstlichkeiten für den kleinen oder großen Hunger …

Brauerei Spezial | Obere Königstrasse 10 | 96052 Bamberg
Telefon: +49 951 243 04 | Fax: +49 951 263 30 | brauerei-spezial[at]t-online.de